Chronik

 

2018

Anlässlich des 50-jährigen Kinderchorjubiläums führten alle Chöre gemeinsam - vor einer grandiosen Kulisse – das Musical „Tabaluga uns das verschenkte Glück“ in der voll besetzten Benninger Gemeindehalle auf. Ein weiteres Highlight war das erste Open-Air-Konzert der New Voices an einem herrlichen Sommerabend. Mit dem Weihnachtskonzert in der evangelischen Kirche, an dem alle Chöre mitwirkten, wurde das Jubiläumsjahr beendet.

Stefanie Entenmann übernimmt von Tina Gebhardt das Amt der Jugendleiterin. Stellvertretende Jugendleitern wird Eyleen Pfeifer.

 

2016
Bei der Hauptversammlung übergibt Diana Fischer nach 25-jähriger Tätigkeit ihr Amt als Jugendleiter an Tina Gebhardt.
Tanja Danko-Böhler wird beim Frühjahrskonzert vom Sängerkreis Mittlerer Neckar für ihre 10-jährige Dirigententätigkeit ausgezeichnet.

2015
Der junge Chor "New Voices" wächst stetig und wartet mit musikalischen Höchstleistungen auf. Das Bindeglied zwischen Jugend- und Erwachsenenchor trägt erste Früchte - einige der Sängerinnen wirken nun auch bei Bella Musica mit.

2014
Nach dem anstrengenden Jubiläumsjahr veranstaltet der Verein für seine aktiven Mitglieder einen 3-tägigen Ausflug nach Todtnau.

2013
Das Jubiläumsjahr! – 150 Jahre Gesangverein Benningen werden mit vielen Veranstaltungen das ganze Jahr hindurch gefeiert.
Mit einem Festakt und vielen prominenten Gästen wird das Jubiläumsjahr in der Halle in der Au eröffnet. Im April präsentieren die Chöre ein grandioses Konzert in der Gemeindehalle. Mit der Aufführung des Musicals „Die Schöne und das Biest“ lockt man über 400 Zuschauer in die Gemeindehalle. Auch im Ort soll das Vereinsjubiläum seine Spuren hinterlassen, deshalb spendet der Verein der Gemeinde Benningen einen Ginkgo, der nun im neu angelegten Außenbereich der Gemeindehalle steht. Das jährliche Kelterfest wird nicht nur 2 sondern 3 Tage lang gefeiert. Und im Dezember wurde das Jubiläumsjahr mit einem Weihnachtskonzert in der vollbesetzten evangelischen Kirche beendet.

2012
Annette Wenk-Grimm wird stellv. Vorsitzende.
Der Verein bereitet sich intensiv auf sein 150 jähriges Vereinsjubiläum im kommenden Jahr vor.
Im Januar 2012 starte der Verein mit dem jungen Chor „New Voices“. Mit dieser Gruppe wird die letzte Lücke zwischen den HitKids und dem gemischten Chor Bella Musica geschlossen. Auch dieser Chor steht – wie der Liedergarten, die HitKids und Bella Musica – unter der Leitung von Dirigentin Tanja Danko-Böhler.

2011
Die HitKids und der Liedergarten wachsen ständig. Beim Weihnachtskonzert gibt eine neue junge Gruppe ihr Debüt. Aus dieser Gruppe soll ein „Junger Chor“ herauswachsen der mit moderner Chorliteratur alle Jungen und Junggebliebenen anlocken soll.

2010
Mit dem Frühjahrskonzert kann man an den Erfolg des Vorjahres anknüpfen. Erstmalig gibt man ein kleines Konzert in der Seniorenresidenz Neckarblick. In den Kinderchören kann ein permanenter Zuwachs verzeichnet werden. Auch Bella Musica kann sich über neue Sängerinnen und Sänger freuen, die sich mit neuen Ideen in das Vereinsgeschehen einbringen.

2009 
Markus Fischer wird stellv. Vorsitzender.
Das Frühjahrskonzert unter der engagierten musikalischen Leitung von Tanja Böhler ist ein Riesenerfolg. Das Konzert wurde als Projekt ausgeschrieben und 5 neue, aktive Chormitglieder konnten damit gewonnen werden.

2007
Unter der Leitung von Tanja Böhler wird eine neue Strategie für das Jahreskonzert des Gesangvereins umgesetzt. Bella Musica definiert ein Projekt und aktiviert Marketingmaßnahmen zur Teilnahme von Nichtmitgliedern, die Spaß am modernen Chorgesang haben. Ziel ist natürlich auch die Gewinnung neuer Sänger und Sängerinnen. 
Außerdem gründet der Verein für Kindergartenkinder den „Liedergarten“, der von Anfang an seine Zuhörer begeistert. Auch dieser Chor steht unter der Leitung von Tanja Böhler.

2006 
50. Kelterfest in Benningen
Tanja Böhler übernimmt die beiden Chöre Bella Musica und HitKids

2005
Sabine Wieland beendet ihre Tätigkeit als Jugendchorleiterin 
Thomas Hekel übernimmt von Klaus Peter Ammer die Funktion des Chorleiters für Bella Musica und von Sabine Wieland die HitKids

2004 
Gaby Böhler wird 1. Vorsitzende

2001
Kinder- und Jugendchor bekommen eigene Namen. Sie treten ab sofort unter „HitKids“ und „Hot Devils“ auf

2000
Markus Fischer übernimmt die Funktion des 1. Vorsitzenden von Siegfried Schütz, der fast 40 Jahre dieses Amt inne hatte.

1999
Dieter Kappenstein wird stellv. Vorsitzender
Neuer Chorleiter: Klaus Peter Ammer

1998
Siegfried Schütz wird die Bundesverdienstmedaille für über 36-jährige erfolgreiche Vorstandstätigkeit überreicht

1995
Neue Kinder- und Jugendchorleiterin: Sabine Wieland

1994
Eine neue, zeitlich angepasste Vereinssatzung tritt in Kraft

1993 
Markus Fischer wird 1. Vorsitzender der Sängerjugend im Sängerkreis Mittlerer Neckar
Eine Jugendordnung wird in die Vereinssatzung aufgenommen, um damit der Jugend des Vereins eine stärkere Position zu verschaffen
Wieder veranstaltet der Gesangverein ein großes Jugendchortreffen in Benningen Chorleiter: Werner Klein

1992
Helmut Zeller beendet seine fast 25-jährige, sehr erfolgreiche Chorleitertätigkeit aus gesundheitlichen Gründen und wird zum Ehrendirigenten ernannt. Seine Nachfolger sind Evi Daub und anschließend Theo Herbst, der 1993 nach Südafrika zurückkehrt

1990
Dieter Roux wird stellv. Vorsitzender
Bernd Krewer gibt nach erfolgreicher Arbeit die Funktion des Jugendleiters an Diana Fischer weiter

1989
Beitritt zum Schwäbischen Sängerbund

1988 
Herbert Mai übernimmt den Jugendchor und Siegfried Schütz erhält für seine herausragenden, langjährigen Verdienste die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg.

1986
30. Kelterfest

1983
Der Gesangverein veranstaltet mit großem Erfolg ein überregionales Jugendchortreffen in Benningen.

1972
Gründung eines Jugendchors ebenfalls unter der Leitung von Helmut Zeller.

1969
Gründung eines Kinderchors unter der Leitung von Helmut Zeller (80 Kinder melden sich an). Dem ersten Jugendleiter Toni Ostruschnjak folgen Ursula Hank, Günter Ledwig und Bernd Krewer

1968
Helmut Zeller übernimmt die musikalische Leitung

1963
100-jähriges Jubiläum des Gesangvereins mit Festkonzert, einem buntem Abend mit bekannten Künstlern, Freundschaftssingen, Festzug und Kinderfest

1962
Siegfried Schütz wird 1. Vorsitzender

1959
Albert Reichenzer wird 1. Vorsitzender

1957
Erste Durchführung des inzwischen in Benningen nicht mehr wegzudenkenden Kelterfestes

1955
Herbert Essig wird 1. Vorsitzender

1954

lbert Reichenzer wird 1. Vorsitzender

1953
90-jähriges Vereinsjubiläum
Eugen Hampp übernimmt von Erich Zimmermann die Chorleitung

1948
Ernst Geiger wird 1. Vorsitzender

1947
Gründung des heutigen Gesangvereins mit gemischtem Chor Benningen

1941
Willy Hirschmann wird 1. Vorsitzender

1939
Ernst Entenmann wird 1. Vorsitzender
Chorleiter: Erich Zimmermann

1938
75-jähriges Jubiläum unter dem 1. Vorsitzenden Adolf Haug und Chorleiter Lehrer Hinderer

1933
Der Gesangverein „Hoffnung“ wird aufgelöst, die Sänger schließen sich dem Gesangverein Liederkranz an

1927
Der Verein Liederkranz gründet einen gemischten Chor

1903
Gründung des 2. Gesangvereins in Benningen unter dem Namen „Hoffnung“
Vorsitzender ist Fritz Lang
Chorleiter Karl Zimmermann

1923
Karl Haug wird 1.Vorsitzender
Chorleiter: Herr König 

1919
Nach den Chorleitern König, Jung und Leyer und einer kriegsbedingten Auszeit des Vereins nimmt der Chor seine Aktivitäten wieder auf

1906
Wilhelm Geiger wird 1. Vorsitzender 
Chorleiter: Herr Häußler

1901
Albert Köpf wird 1. Vorsitzender 
Chorleiter: Herr Rogner

1896
Hermann Lang wird 1. Vorsitzender

1889
L. Haug wird 1. Vorsitzender 
Chorleiter: Herr Wägerle

1863
Gründung des Männerchorvereins „Liederkranz“ unter Leitung des Benninger Lehrers Herrn Schuler

1860
Sängerfreudige Männer beginnen mit einem 4-stimmigen Chorgesang